Arbeitskreis Ortsheimatpflege Benniehausen

Hier entsteht eine "lebende" Ortschronik

Ehrenortsbürgermeister Rainer Schulze

Viele Jahre war Rainer Schulze (Bild Jan. 2014)

Ortsbürgermeister von Benniehausen. In Anerkennung des unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatzes hatte bereits in 2013 der Gleichener Gemeinderat auf Vorschlag des Ortsrates beschlossen, ihm die Würde des „Ehrenortsbürgermeister auf Lebenszeit“ zu verleihen. Anläßlich des Neujahrsempfangs 2014 des Ortsrates überreichte der amtierende Bürgermeister Dirk Otter seinem Vorgänger die Ehrenurkunde.

Bereits 1973 wurde Rainer Schulze Ortsvorsteher und Verwaltungsstellenleiter von Benniehausen; von 1996 bis 2006 war er dann mit identischen Aufgaben Ortsbürgermeister. Darüber hinaus gehörte er von 1976 bis 1996 sowie von 2001 bis 2006 dem Rat der Gemeinde Gleichen an. Hier war er von 1973 bis 2006 im Ausschuss für öffentliche Sicherheit und Ordnung tätig.

33 Jahre, in denen er die Entwicklung des Dorfes maßgeblich prägte. Rainer Schulze hat dafür gesorgt, dass Benniehausen einen Gemeinschaftsraum, einen Jugendraum inklusive Erweiterung und einen Bolzplatz bekam. Unermüdlich hat er sich auch für das Feuerwehrhaus die Friedhofskapelle und einen neuen Spielplatz eingesetzt, oft zu Lasten der eigenen Familie.

Alle Projekte konnten, nachdem Rainer Schulze die Einwohner für seine Ziele begeistert hatte, nur mit viel Eigenleistung der Benniehäuser realisiert worden. Zudem war er nicht nur politisch aktiv: 24 Jahre lang (1973 - 1997) war er auch Gemeindebrandmeister der Gemeinde Gleichen.

Bereits in 2012 erhielt Rainer Schulze für sein ehrenamtliches Engagement das „Verdienstkreuz am Bande“ der Bundesrepublik Deutschland.

Auch heute steht er immer mit Rat und Tat zur Verfügung. Er ist jemand, den man nicht lange bitten muss, wenn es um Arbeiten zum Gemeinwohl im Dorf geht, aber auch für private Gefälligkeiten hat er immer ein offenes Ohr.

(Quelle: GT-Archiv)